• Anastasia | Mamigeflüster

Unerfüllter Kinderwunsch: Die Sehnsucht nach einem Baby

Viele Paare leiden unter einem unerfüllten Kinderwunsch. Viele Paare bleiben kinderlos. Viele Paare erleiden Tiefschläge und müssen der Wahrheit ins Gesicht sehen: Ein Leben ohne leibliche Kinder. Das trifft bei uns zum Glück nicht zu. Trotzdem habe ich einen unerfüllten Kinderwunsch. Kind Nummer zwei lässt auf sich warten. Kinderwunsch und schon Mama.


Unerfüllter Kinderwunsch: Belastung für viele Paare


Sex nach Plan und die Ungewissheit belasten wohl viele Paare. Und es ist wirklich eine Zeit der Probe. Für Mann und Frau. Für die Liebe und Beziehung. Für alle, die vom Kinderwunsch wissen und mitfiebern.


Ich würde mal behaupten, dass eine Frau den unerfüllten Kinderwunsch ganz anders wahrnimmt. Viel bewusster, aktiver. Immerhin spielt sich die Befruchtung im weiblichen Körper ab. Von jetzt auf gleich. Aber,die Auswirkung dieses unerfüllten Wunsches schlägt sich wohl auf beide Seiten nieder. Sex nach Plan. Und was es noch für Rituale gibt, welche die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung erhöhen sollen. Angeblich.



Die schönste Nebensache der Welt als notwendiges Mittel zum Zweck? Nicht gerade wirklich sexy. Fühlst du dich ertappt? Musst du nicht. Immerhin ist es doch ein Urinstinkt. Sex zum Nachwuchs zeugen und nicht zum Vergnügen. Im Prinzip doch vollkommen normal, oder?


Eben nicht. Es kann durchaus zu einer gravierenden Belastung werden. Für Mann und Frau.


Kinderwunsch? Du bist nicht alleine!


Bitte denk nicht, du bist alleine mit deinem Kinderwunsch. Du bist nicht alleine. Ihr seid nicht alleine. Es wird nur nicht offen gesprochen. Viele gestehen sich nicht ein, wie sehr dieses Thema zur Belastung wird. Zur Beziehungsprobe. Zu einem Psychospielchen.


Von allen kinderlosen Frauen und Männern im Alter zwischen 20 und 50 Jahren sind 25 % ungewollt kinderlos.


Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch


Neben der Tatsache, dass man gerne mit anderen Schwangeren tauschen möchte, gilt es, die Ursache für diesen unerfüllten Wunsch zu finden. Besonders, wenn bereits ein oder mehrere Kinder auf der Welt sind, stellt sich die Frage: Was machen wir jetzt bitte falsch? Kinder zeugen, kann man doch nicht verlernen, oder?!


Natürlich sollte man sich über jedes der eigenen Kinder freuen, es ist ein wahres Wunder. Und glaubt mir, wenn ich behaupte, dass Frauen und auch Männer mit Kinderwunsch, das ganz genau wissen. Umso mehr man sich etwas wünscht, desto stärker begreift man, was für ein Wunder das menschliche Leben doch ist.


Tipps bei unerfüllten Kinderwunsch


Hat ein Paar bereits mehrere aussichtslose Zyklen hinter sich, heißt es wohl die Ursache bei den Haaren packen. Bis ein Grund für diesen unerfüllten Kinderwunsch auf der Hand liegt, kann eine Menge Zeit vergehen. Für Paare mit einem Kinderwunsch eine endlose Durststrecke. Denn, so wie es nun oft ist: Wenn wir etwas haben möchten, dann bitte so schnell wie möglich.


1. Tipp bei Kinderwunsch: Fruchtbarkeit bestimmen


Klingt fast logisch und trotzdem wollen die meisten Paare nicht an ihrer eigenen Fruchtbarkeit zweifeln. Insbesondere, wenn doch schon ein Kind da ist, wird das Problem doch wohl nicht an der Fruchtbarkeit liegen? Vielleicht eher am Timing?


Oder ist das Alter schuld? Bei mir ist das kaum der Fall. Ich bin 25 Jahre alt und wir haben kurz vor meinem 24. Geburtstag angefangen, an einem Geschwisterchen zu basteln. Deshalb lasst euch untersuchen. Ja, Mann und Frau müssen sich von einem Facharzt checken lassen.


Zyklusbeobachtung bei der Frau


Häufig bemerken Paare selbst, wenn etwas nicht stimmt. Als Frau kann man es eigentlich ganz schnell herausfinden, wenn die Symptome offensichtlich sind: Kennst du deinen Zyklus ganz genau, kannst du durch eine intensive Beobachtung schnell feststellen, ob etwas anders ist, als zuvor. Immerhin kennst du deinen Körper am besten.


Hatte ich mit 18 Jahren noch einen Zyklus, nach dem ich eine Uhr hätte stellen können, machen sich plötzlich nur 5 Jahre später endlos Zyklen breit. Von einem perfekten 28 Tage Zyklus zu einem 35 Tage Zyklus bis hin zu einem 80 Tage Zyklus. Man wäre ich froh, über die vorherigen 35 ZT.


Tipp von Frau zu Frau: Such dir einen Frauenarzt, bei dem du dich verstanden fühlst!


Also, fallen dir Unregelmäßigkeiten auf, geh doch bitte direkt zum Arzt. Und das wichtige ist, dass du einen Frauenarzt hast, bei dem du dich wohlfühlst. Nicht deine Freundinnen oder deine Schwester. Du musst für dich den passenden Ansprechpartner finden.


Denn leider gibt es viele Ärzte, die deine Sorgen nicht ernst nehmen; akute Schmerzen abwinken und Ängste sowie Fragen ignorieren. Die Situation wird falsch eingeschätzt. Deshalb, scheu dich nicht, mehrere Meinungen einzuholen. Auch ich habe einen Ärzte-Marathon hinter mir. Bis ich zu meinem Dr. Right gefunden habe! Und das war es alles wert!


"Es wird schon nichts sein. Ein Zyklus ist eben kein Uhrwerk!"

Eben doch. Zumindest war meiner das, vor der ersten Schwangerschaft und vor der Pille, die ich erst nach der Geburt das erste Mal nahm. Vertrau auf dein Bauchgefühl. Ich wusste, es stimmt etwas nicht und ich habe leider Recht behalten.


Mehr Infos zu meiner Diagnose findest du in dem Blogbeitrag PCOS und auch über meine Erfahrung zum Thema Pille absetzen.


Zyklen ohne Eisprung


Natürlich muss es sich nicht um eine Erkrankung handeln, wenn du mal einen Zyklus ohne Eisprung hast. Trotzdem solltest du das Ganze von einem/einer Frauenärztin/arzt abklären lassen. Vielleicht fehlt dir ein bestimmter Nährstoff, du leidest unter Über- oder Untergwicht oder bewegst dich zu wenig, vielleicht aber auch zu viel. Verrückt oder? Ja, der Hormonhaushalt einer Frau ist ein Meisterwerk, aber leider auch sehr sensibel. Und leicht aus dem Gleichgewicht zu bringen.


Hormonstörung als Ursache für unerfüllten Kinderwunsch


Sprich das Thema ruhig bei deinem Arzt des Vertrauens an, immerhin bedarf es nicht vieler Untersuchungen um Gewissheit zu haben, ob dein Hormonhaushalt durcheinander geraten ist. Mit einer Blutuntersuchung kann dein Arzt feststellen, ob vielleicht eine Hormonstörung vorliegt, die eine erfolgreiche Befruchtung, bzw. einen Eisprung verhindert.


Es gibt viele Ursachen, die eine Schwangerschaft verhindern können. Deshalb lass dich ausführlich beraten und untersuchen. Schließe keine voreiligen Schlüsse, damit tust du dir keinen Gefallen.


2. Tipp bei Kinderwunsch: Gesund leben und positiv denken


Das ist wohl der Teil, der sich als schwierigster Part erweisen kann. Zumindest, was das "positiv denken" betrifft. Gar nicht so einfach, wenn man quasi immer auf derselben Stelle steht. Aber auch ich habe es versucht.


Ich nehme jetzt seit bald 2 Jahren Nahrungsergänzungsmittel, speziell für den Kinderwunsch mit PCOS. Frauen mit PCOS haben noch mehr Bedarf, als generell Frauen mit Kinderwunsch. Aber auch ohne PCOS solltest du bei aktuellem Kinderwunsch im optimalen Fall bereits drei Monate vor dem ersten Übungszyklus (ÜZ) mit der Gabe von Folsäure beginnen. Lass dich am besten dazu von deinem Arzt beraten.


Achte auf ausreichend Bewegung, gesunde und abwechslungsreiche Ernährung und versuche nicht so krampfhaft an deinem Kinderwunsch festzuhalten. Und glaub mir, ich weiß wie schwer der letzte Punkt ist.


3. Tipp: Informiere dein Umfeld über den Kinderwunsch


Ja, leider ist ein unerfüllter Kinderwunsch mit sehr vielen Vorurteilen behaftet. Leider meint ein Paar, es könnte die Last selber tragen. Doch es ist besser, drüber zu reden. Rede mit deinem Partner über deine Sorgen, wie du dich fühlst. Immerhin bist du als Frau viel aktiver an dem ganzen Prozess beteiligt.


Du bist es, die jeden Zyklustag zählt, den Eisprung überwacht, Basaltemperatur misst und Schwangerschaftstests kauft. Natürlich gibt es auch Männer, die mitfiebern und ihre Partnerin total unterstützen. Keine Frage! Trotzdem können sie der Frau nicht den Gefühlszustand, die Wahrnehmung des eigenen Körpers und die vermeintlichen Symptome einer Schwangerschaft nehmen.


Sprich also nicht nur mit deinem Partner, sondern auch mit engen Vertrauten. Das mag eine gute Freundin sein oder die eigenen Mutter. Du wirst sehen, es geht dir besimmt besser. Friss deine Sorgen nicht in dich rein. Mach dich frei. So wie ich mich, mit diesem Artikel.


Nicht schwanger: Die Diagnose bringt Gewissheit


Für viele spielt die Diagnose eine große Rolle in Bezug auf den Kinderwunsch: Endlich weiß das Paar, woran es ist. Mit einem Arzt können verschiedenen Vorgehen besprochen werden und das schenkt dem Paar neue Kraft. Hoffnung lässt das Projekt Baby erneut aufflammen. Aber, es gibt immer wieder Rückschläge und für einige Paare scheint es aussichtsloser, als für andere.


Verliere nicht den Mut und schließe nicht mit dem Wunsch, (erneut) Mama zu werden ab. Es gibt viele medizinische Möglichkeiten, von der natürlichen Behandlung bis zur Schulmedizin.



Bei einigen Frauen helfen schon kleine Helferlein aus der Homöopathie, bei anderen ist dies über Monate vergeblich. Tees, Kräuter, Globuli oder Akupunktur können vielen kinderlosen Paaren weiterhelfen. Sprich über das Thema und beiß nicht in den saueren Apfel. Zieh dich nicht zurück und kämpfe mit deinem Gedankenwirrwar in der Stille. Steh zu deinem Kinderwunsch, steh zu deinen Sorgen, steh dazu, wie sehr es dich im Alltag belastet!


Ich wünsche dir ganz viel Glück bei eurer Babyplanung und von ganzem Herzen viel Erfolg mit eurem kleinen Wunder!


#mamigeflüster #mamileben #kiwu #kinderwunsch #hibbeltanten #kiwumädels



400 Ansichten

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Dann trage dich hier ein & werde über Neuigkeiten benachrichtigt

  • Schwarz Instagram Icon

© 2020 by mamigeflüster.

  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now