Wollwindeln waschen: Waschanleitung für deine Wollüberhosen

Wickeln mit Wolle schreckt viele Stoffwindelliebhaber zunächst ab, auch mir ging es so: Wollwindeln? Bitte nicht – viel zu kompliziert. Doch dann hatte ich eine Wollüberhose in der Hand und es war wie Liebe auf den ersten Blick. Wollwindeln punkten im Vergleich zu PUL-Windeln in ihrer Textur und den tollen Eigenschaften. Natürlich hatte auch ich Respekt vor der Pflege, dem Fetten, dem Waschen

 

Immerhin klingt Wollpflege super kompliziert: Wolle darf nur mit speziellem Waschmittel im Wollwaschprogramm oder am besten von Hand gewaschen werden. Bekomme ich doch niemals hin!


Aber die Pflege von Wollwindeln und auch Wollkleidung ist wirklich kein Hexenwerk- ganz im Gegenteil - es ist super einfach und spart einiges an Wäsche. Ja, wirklich, durch Wolle wird der Wäscheberg kleiner.


Eigenschaften von Wolle


Durch die Struktur der Wollfaser und ihre genialen Eigenschaften hat Wolle, einiges zu bieten und dadurch muss sie gar nicht so häufig gewaschen werden. Bei Wolle gilt: Weniger ist mehr! So wenig waschen wie möglich und wenn gewaschen wird, dann richtig und mit entsprechender Pflege!


  • Wolle ist selbstreinigend

  • Wolle ist sanft zur Haut

  • Wolle ist antibakteriell

  • Wolle isoliert gut gegen Kälte und Hitze

  • Wolle ist atmungsaktiv

  • Wolle kann bis zu einem Drittel ihres Trockengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich klamm anzufühlen

  • Wolle ist biologisch abbaubar

  • Wolle ist wasserabweisend (Effekt wird durch Lanolinbad verstärkt)


5 Fakten über Wollüberhosen


  1. Wollüberhosen müssen nicht nach jedem Windelwechseln gewaschen werden

  2. Auslüften reicht aus, wenn Wollüberhose nicht voller Stuhl ist

  3. Wollüberhosen müssen mit Lanolin gefettet werden

  4. Wollüberhosen sind selbstreinigend und antibakteriell

  5. Wollüberhosen sind atmungsaktiver als etwa Überhosen aus PUL


Wandert ein Kleidungsstück aus Baumwolle fast nach jedem Tragen in die Wäsche, ist das bei Wolle nicht nötig: In der Regel reicht es, wenn du Wollkleidung auslüftest. Dasselbe gilt für Wollüberhosen – nach jedem Wickelintervall lüftest du die Windel aus, bis diese sich nicht mehr klamm anfühlt. Es sei denn, die Wollüberhose ist durch Stuhl verschmutzt.


Wickeln mit Wolle: Wollwindeln pflegen & waschen


Möchtest du mit Wolle wickeln oder tust du es bereits? Fragst du dich, wie du die Wollüberhosen richtig pflegst und wäschst? Dann lies weiter und ich zeige dir, wie einfach die Pflege von Wollüberhosen ist.

Übrigens kann ich dir noch Wollüberhosen ans Herz legen, die Außen und Innen aus Wolle bestehen. Wollüberhosen aus 100% Wolle halten einfach viel dichter, einfach, weil der Innen- und Außenstoff gefettet wird.


Wann muss die Wollwindel gewaschen werden?


Grundsätzlich reicht es vollkommen aus, wenn du die Wollüberhosen nach jedem Wickelintervall auslüftest. Es sei denn, die Überhose ist verschmutzt.

Doch irgendwann hat auch eine Wollwindel ihre Grenze erreicht und lüften reicht nicht mehr aus. Woran merke ich, dass meine Wollwindel eine ausgiebige Pflege und Wäsche benötigt?


5 Anzeichen für die Wollwindel-Wäsche


  1. Die Wollwindel riecht trotz lüften weiterhin nach Urin

  2. Die Wollwindel hält nicht mehr dicht

  3. Die Innenseite der Wolle wirkt sehr steif und fest

  4. Die letzte Wäsche ist gefühlt eine Ewigkeit her

  5. Die Wollwindel ist stark verschmutzt


Grundsätzlich wird eine Wasch- und Fettroutine von 3 bis 4 Wochen empfohlen. Ich muss zugeben, dass meine Intervalle häufig viel größer sind, doch wie sooft ist das total individuell:


Manche Wollwindeln werden direkt nach dem Waschen und Fetten so stark verschmutzt, dass sie quasi direkt wieder die Wasch-Fett-Routine durchlaufen können. Andere Wollwindeln werden nicht mit Stuhl verschmutzt, sodass ich bis zu 6 Wochen ohne Fetten auskomme.


Wann muss ich die Wollwindel fetten?


Mit der Zeit entwickelst du ein Gefühl dafür, wann es Zeit wird, deine Wollüberhose zu waschen und zu fetten. Prinzipiell hält eine neue Wollwindel weniger dicht als eine Wollüberhose, die bereits verdichtet ist und mehrmals gefettet wurde.


Ich empfehle dir, die Wollwindeln vor dem Fetten immer zu waschen. So schließt du keine Verschmutzungen, wie kleine Hautschuppen, in die Wollfaser ein. Irgendwann wird es einfach Zeit, dass auch Wolle gereinigt wird, trotz selbstreinigender Eigenschaft. Für die wunderbaren Eigenschaften benötigt Wolle zwingend Lanolin, weshalb die regelmäßige Pflege nicht nur für die Dichtheit der Windeln wichtig ist.


Waschen und Fetten der Wollüberhose ist nicht nur für eine dichte Windel nötig, sondern auch zur Pflege der Wollwindel. Wolle braucht Lanolin, ansonsten verliert sie ihre tollen Eigenschaften und kann sogar brüchig und porös werden.

5 Anzeichen für das Fetten von Wollüberhosen


  1. Wollüberhose läuft ständig aus

  2. Wickelintervalle sind viel kürzer als sonst

  3. Wollüberhose musste vollständig gereinigt werden

  4. Letztes Fetten ist bereits sehr lange her

  5. Wollüberhose ist neu


Es wird empfohlen neue Wollwindeln immer mindestens zweimal zu fetten. Eine Anleitung zum Fetten von Wollüberhosen findest du hier im Artikel „Wollwindeln fetten: Anleitung für eine dichte Überhose


Stuhl an Wollüberhose


Besonders Muttermilchstuhl ist fies! Häufig läuft er genau an die Beinbündchen und verschmutzt die Überhose. Doch keine Panik, dass kannst du mit Saugmaterial, welches du um dein Baby wickelst, sehr gut verhindern.


Ist deine Überhose mit Stuhl verschmutzt, solltest du so schnell wie möglich den Stuhl entfernen. Einfach aus dem Grund, weil es dann leichter geht. Ich weiß, manchmal bleibt im Alltag nicht immer Zeit für die sofortige Reinigung. Es ist im Prinzip auch überhaupt nicht schlimm, wenn du die Überhose erst zuklappst und später reinigst. Doch dann, musst du definitiv etwas mehr Waschen als bei frischem Muttermilchstuhl.


Reiner Muttermilchstuhl ist zu 100 % wasserlöslich. Befindet sich Muttermilchstuhl auf deiner Wollüberhose, kannst du diesen am besten mit Wasser abbrausen. Nutze dafür die Massagefunktion der Dusche oder Badewanne. Ganz egal, Hauptsache der Strahl ist besonders hart.


Achte bitte darauf, dass das Wasser kalt oder maximal lauwarm ist. Ansonsten könntest du die Wolle extrem verdichten und die Überhose läuft aus.


Du wirst sehen, dass der Muttermilchstuhl super leicht verschwindet, ohne dass du viel machen musst.


Stuhl aus Wollüberhose entfernen


Ist der Muttermilchstuhl nicht frisch oder wurde bereits Beikost eingeführt, kannst du das mit dem Abbrausen zunächst auch versuchen. Doch häufig, klappt das Ganze nicht wirklich gut.

Ein Must-have für Wollwindeleltern ist aus meiner Sicht Gallseife und Lanolinseife. Damit bekommst du selbst hartnäckige Stuhlflecken aus der Wolle. Lanolin (Wollfett) macht die Windel dicht und ist unter anderem für die tollen Eigenschaften der Wolle verantwortlich.

Mit einer Lanolinseife wäscht und pflegst du in einem. Du kannst damit das vollständige Fetten im Lanolinbad überbrücken und hinauszögern. Natürlich ersetzt die Seife nicht das reguläre Fetten, aber sie ermöglicht, dass du nicht nach jedem Waschen eine undichte Wollüberhose in der Hand hältst.


Reibst du nämlich den Stuhl mit Gallseife heraus, ist es sehr wahrscheinlich, dass du auch die Lanolinschicht abträgst und die Windel anschließend stellenweise undicht ist. Du musst höchstwahrscheinlich die Wollüberhose nach dem Waschen neu fetten.


Ob du nach dem Waschen die Wollüberhose neu fetten musst, solltest du individuell entscheiden:


War die Wollwindel nur an den Bündchen verschmutzt und du hast nur dort ausgewaschen?


Dann würde ich persönlich die Stellen mit Lanolinseife auswaschen und die Windel nicht erneut fetten.


Wie lange ist das letzte Lanolinbad her?


Ist das letzte Lanolinbad bereits etwas her, würde ich die Gelegenheit nutzen und die Windel vollständig waschen und fetten.


Ist die Wollüberhose auch in der Hauptnässezone voller Stuhl?


Dann würde ich die Windel vollständig waschen und neu fetten.

Ich persönlich fette gerne mehrere Wollwindeln zusammen und schaue auch in dem Hinblick, ob ich erneut fette oder noch einen Tag überbrücke. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür.


Nach dem Waschen: Schatten in der Wollüberhose


Du hast noch leichte Schatten nach dem Waschen auf der Wollwindel? Dann leg die Windel ins Tageslicht oder in die Sonne und die Schatten werden verschwinden. Aber wie sooft: Die Menge macht das Gift! Grundsätzlich sollte Wolle nicht ewig in der prallen Sonne liegen, das kann die Wollfaser auf Dauer porös machen.


Wollwindeln waschen: Per Hand für ein effektives Ergebinis


  1. Feuchte die Wollüberhose mit kalten bis lauwarmen Wasser an

  2. Nutze Wollwaschmittel, Lanolinseife oder Gallseife

  3. Reibe die Wollüberhose behutsam aber bestimmt

  4. Flecken können puntkuell bearbeitet werden

  5. Wasche die Wollüberhose mit klarem Wasser aus

Ich persönlich bevorzuge die Handwäsche. Einfach aus dem Grund, weil man dann die Wollüberhose besser säubern und bearbeiten kann. Bitte sei dabei immer behusam, sodass du die Wolle nicht überreizt und kaputt machst. Fühlt sich die Wollüberhose wieder weich an und sind alle Flecken verschwunden, bist du fertig. Du kannst die Wollüberhosen auch in der Waschmaschine im Wollprogramm waschen.


Wollüberhosen auskochen?


Wolle kann und darf gekocht werden. Wirklich. Das überrascht dich? Hat es mich auch. Und ganz ehrlich: Ich habe mich noch nicht getraut, meine geliebten Wollüberhosen oder die kostbare Wollkleidung auszukochen.


Wichtig beim Auskochen von Wolle ist, dass diese nicht bewegt wird. Dann dürfte diese prinzipiell nicht einlaufen. Theoretisch klingt das für mich total logisch, aber praktisch habe ich mich das noch nicht getraut. Für mich gibt es bisher auch noch keinen Grund dafür, dieses Experiment zu wagen.


Ich hoffe dir hat dieser Einblick in die Wollpflege weitergeholfen! Viel Spaß und Erfolg beim Wickeln mit Wolle.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen