image1(4).jpeg

Stoffwindeln sind günstiger

Wickelst du dein Kind ausschließlich mit Wegwerfwindeln, musst du für die gesamte Wickelzeit mit mindestens 1000 Euro rechnen, plus zusätzliche Kosten für Restmüllgebühren.

 

Im Vergleich dazu liegen die Anschaffungskosten für Stoffwindeln zwischen 500 und 700 Euro plus Kosten für das Waschen. Auf die gesamte Wickelzeit gerechnet, kommst du mit Stoffwindeln also günstiger weg.

Stoffwindeln für mehrere Kinder

Stoffwindeln kannst du für mehrere Wickelkinder nutzen – die Anschaffung findet aber nur ein Mal statt. Ob du die Stoffwindeln an nachfolgende Geschwister vererbst, in der Familie verschenkst oder verkaufst, bleibt dir überlassen.

Der Wiederverkaufswert von Stoffwindeln liegt bei 10 bis 70 Prozent des ursprünglichen Einkaufpreises. Abhängig von Material und Pflege können Stoffwindeln wirklich mehrere Jahre genutzt werden und viele Familien glücklich machen.

 

Je mehr Kinder die Stoffwindeln tragen, desto nachhaltiger sind sie. Aus diesem Grund ist der wahre Wert einer Stoffwindel wesentlich höher als der Einkaufspreis.

 

Der bewusste Umgang mit Stoffwindeln macht den Unterschied. Die Erstanschaffungskosten für die Stoffwindeln sind zwar hoch, aber auf die gesamte Wickelzeit bezogen, sind Stoffwindeln definitiv günstiger.

"Auf die gesamte Wickelzeit bezogen, sind Stoffwindeln definitiv günstiger."

Stoffwindelzuschuss

Mittlerweile gibt es auch immer mehr Kommunen, die Eltern mit dem sogenannten Stoffwindelzuschuss bei den höheren Anschaffungskosten unterstützen.

 

Viele Städte und Gemeinden haben erkannt, dass Wegwerfwindeln einen großen Anteil des Hausmülls ausmachen, weshalb sie die Entscheidung für die nachhaltigere Alternative mit finanzieller Unterstützung fördern.